Schlagwort: #buntschmecktbesser

Fruchtige Apfel-Rosen-Törtchen

“Zu schön zum Essen” – das könnte ein häufiger Kommentar zu diesen Apfel-Rosen-Törtchen sein. Die hübschen Blätterteigtörtchen sehen in der Tat aus wie kleine essbare Rosen und sind eine kreative Abwechslung zu klassischen Muffins oder Kuchen. Aus gerade mal 8 herkömmlichen Zutaten wird in nur einer Stunde eine raffinierte #SweeteSache und dank der Äpfel ein fruchtig leichtes Sommerdessert.

Plate Herbert

Plate Herbert – Vollkornstulle mit Mangochutney, Rucola & Halloumikäse

Ein richtig leckeres Sandwich, und eine Sattmacher zugleich – das ist Plate Herbert. Zwei Scheiben deines Lieblingsbrotes mit Mango Chutney Iris, Rucola und Halloumikäse sowie etwas Öl, Salz & Pfeffer- mehr braucht es hierfür auch nicht. Das exotisch-fruchtige Gericht schmeckt sowohl warm als auch kalt zubereitet.

Plate Filipa

Bowl Filipa – Reisbandnudeln in gelbem Scampi Curry

Wenn asiatische Gerichte so schön gelb leuchten, dann ist mit hoher Wahrscheinlichkeit Kurkuma im Gericht enthalten. Kurkuma gehört in die Familie der Ingwergewächse und hat einen mild-würzigen Geschmack, der für die Zubereitung von Currys verwendet wird. Dem aus Südasien stammenden Gewürz wird eine gesundheitsfördernde und heilende Wirkung nachgesagt. Um so besser, dass davon reichlich in Bowl Filipa zu finden ist. Ob mit Scampis oder vegetarisch nur mit Gemüse – das gelbe Gericht ist geschmacklich eine absolute Köstlichkeit.

Plate Jonas

Plate Jonas – Kürbis-Ziegenkäse Blätterteigtarte

Kürbissuppe, Kürbispüree oder ganz einfach im Ofen – vor allem der orangene Hokkaido-Kürbis ist vielfältig in der Küche einsetzbar. In dünnen Scheiben auf einer Blätterteigtarte macht er sich zu Ziegenkäse, Rosmarin, Pinienkernen und einem Schuss Agavensirup besonders lecker. Plate Jonas ist ein einfaches Gericht, dass in nur 25 Minuten zubereitet. Die Tart schmeckt sowohl warm als auch kalt als To-Good Food.

Bowl Rosi – Rosenkohl Kartoffel Gröstl mit Granatapfel und Feta

Kleine grüne Kügelchen, die oftmals als Beilage zu Wild und Fleisch gereicht werden – das ist Rosenkohl. Das Mineral- und Ballaststoffreiche Kohlgemüse kann auch in vegetarischen Gerichten integriert werden. Bei Plate Rosi wird das Wintergemüse Kartoffelecken geröstet. Ein paar Granatapfelkerne und gebackener Feta mit etwas Kresse macht dieses Gericht mit dem Feingemüse zu einem günstigen und gesunden Winterteller.

Plate Bruni

Plate Bruno – Veganer Pastinaken-Rosmarin Flammkuchen

Wurzelgemüse ist im November saisonal und deswegen eignen sich die Winterwochen um beim Kochen mit verschiedene Wurzeln zu experimentieren. So zum Beispiel mit der Pastinake. Die weisse Wurzel kann sowohl in Suppen, in Pürees oder aber auch wie bei Plate Bruno auf dem Flammkuchen eingesetzt werden. Da sie in ihrer Natur eher weich ist, kann auf eine lange Garzeit verzichtet werden. Damit ist der Flammkuchen Bruno von der Teigherstellung bis hin zum Verzehr in 30 Minuten zubereitet. Das Rezept ist vegan und glutenfrei, da ich den wie ich finde geschmacklich sehr leckeren veganen Aufstrich von Oatly genutzt habe und statt herkömmliches Mehl Kokosmehl. Das passt besonders gut zu dem leicht süßlichen Geschmack der Pastinake.

Lasagne

Plate Jakob – Überbackene Zucchini-Linsen Lasagne

Wer an einem Schlecht-Wetter Sonntag ein bisschen Zeit mitbringt und Lust hat sich und seinen Lieben etwas Leckeres zu kochen, der sollte alle Zutaten für Plate Jakob auf die nächste Einkaufsliste schreiben. Hierbei handelt es sich um eine alternative vegetarische Lasagne, bei der die Nudelplatten durch Zucchinischeiben und das Hackfleisch durch rote Linsen ersetzt werden. Damit ist diese Lasagne nicht nur Low-Carb, sondern auch für alle Vegetarier ein absoluter Leckerbissen. Durch den leicht süßlichen Geschmack von Cocktailtomaten, schonenden Einkochens sowie der Zugabe von Rotwein entsteht eine herrlich intensive Tomatensoße.