Plate Shila

Pikantes Linsen-Kichererbsen Curry mit Basilikum

Perfekt für einen kalten Herbsttag: Dieses vegetarische Gericht wärmt dich von innen wieder auf und spendet mit Karotte und Zucchini  ausreichend Vitamine, die dich vor einer gemeinen Erkältung bewahren. Ob mild oder feurig scharf, die Schärfe von Plate Shila kannst du ganz einfach auf deinen Geschmack anpassen. 

Plate Shila
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Equipment: –
Zutaten:
So geht´s:
  • 265g Kichererbsen (entspricht dem Abtropfgewicht einer 400g Dose)
  • 100g rote Linsen
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Zucchini
  • 2 Karotten
  • 1 TL Currypaste
  • 200ml Kokosmilch (entspricht einer halben Dose)
  • etwas frische Chili
  • 3 Tropfen Fischsoße
  • 1 TL  Sojasoße
  • 1 EL Kokosfett (oder neutrales Öl z. B. Sonnenblumenöl)
  • 1 Limette/ ½ Zitrone
  • 1 Schuss Agavensirup
  • etwas Basilikum oder Koriander
  • etwas Sesam
  • 1 TL Masala
  • Salz
  • etwas Tomatenmark
  • etwas Wasser

 

Optional:

Sriracha Soße

  1. Zur Vorbereitung zunächst Zwiebel, etwas Chili (je nachdem wie scharf du es magst) und Knoblauch in kleine Würfel schneiden. Auch Karotten und Zucchini in mundgerecht in Würfel  schneiden. 
  2. Wasser zum kochen bringen und rote Linsen hineingeben. Währenddessen Zwiebeln und Knoblauch in Kokosfett (oder Öl) zusammen mit der Currypaste in einer Pfanne anbraten. Anschließend Karotten hinzugeben und einen Schuss Wasser hinzugeben, sodass der Pfannenboden bedeckt ist.
  3. Kichererbsen waschen und mit etwas Wasser aus dem Linsentopf sowie den Zucchini Würfeln in die Pfanne hinzugeben und mit Tomatenmark und einem Teelöffel Masala sowie einem Schuss Agavensirup verrühren. Das Ganze mit abgedeckten Deckel kurz garen. Wenn das Gemüse knackig gar ist, die Kokosmilch hinzugeben sowie mit Fischsoße, Sojasoße und den Limettensaft abschmecken.
  4. Die inzwischen weich gewordenen Linsen ggb. abgießen und in die  Gemüse – Kichererbsen-Pfanne hinzugeben.
  5. Das Ganze auf kleiner Temperatur 3-5 Minuten ziehen lassen und währenddessen Koriander oder Basilikum waschen und kleinhacken.
  6. Curry in einem tiefen Teller anrichten und mit Sesam, etwas Sriracha Soße und den frischen Kräutern garnieren.
Plate Shila
Plate Shila
Plate Shila

Wenn du dein Curry lieber etwas cremiger magst, verwende etwas mehr Kokosmilch und reduziere den Wasseranteil. 

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share