Plate Lukas

Schwarze Linsen im Avocado-Gemüsewrap (vegan)

Du hast Gemüsereste, aber keine Lust auf einen Salat? Warum nicht ein lauwarmes Wrap machen? Plate Lukas vereint alles, was ein vollwertiges Lunchgericht braucht: Sättigende schwarze Linsen, frischer Salat und leicht verdauliches Gemüse. Hummus und Avocado ergänzen die Vitaminbombe mit gesunden Fetten. Salz, Pfeffer und etwas Öl reichen hier schon aus, um eine leckeres veganes Gericht zu zaubern. Und das Beste daran: Wraps sind ideal um sie in To-Go food zu verarbeiten. Deswegen also  am besten gleich doppelte Menge zubereiten und am nächsten Tag auf der Hand verzehren. 

Plate Lukas
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Equipment: Pfanne, kleiner Topf, Sieb
Zutaten (1 Portion):
So geht´s:
  • 1 Tortillawrap
  • 50g schwarze Linsen
  • 1 kleine Karotte
  • etwas Eisbergsalat
  • 2 Champignons
  • 3 kleine Brokkolikronen 
  • 2 EL Hummus 
  • 3 Avocadostreifen
  • ein paar Sprossen
  • Basilikum
  • rote  Chili
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Öl
  1. Zunächst Wasser in einem Topf zum kochen bringen, eine Prise Salz hinzugeben und die schwarzen Linsen weich kochen (ca. 10 Minuten).
  2. Währenddessen das gesamte Gemüse klein schneiden und in einer Pfanne etwas Chili in Öl erhitzen.
  3. Erst die Karotten und den Brokkoli andünsten und anschließend die Pilzscheiben hinzugeben, alles mit Salz und Pfeffer würzen.
  4. In den vorgeheizten Ofen das Wrap für ca. 4 Minuten auf niedriger Temperatur erwärmen.
  5. In dieser Zeit den Salat waschen und klein rupfen. Die Avocado in Scheiben schneiden und die Linsen in einem Sieb abgießen.
  6. Auf das aufgewärmte Wrap zunächst den Hummus verstreichen, Salat und darüber die schwarzen Linsen geben. Danach das Pfannengemüse hinzugeben und zuletzt die eingelegten Tomatenviertel, die Sprossen, Avocado und den frischen Basilikum verteilen.
  7. Salzen und Pfeffern und warm servieren.
Plate Lukas
Gemüse
Plate Lukas
Easy To-Go Box
Plate Lukas
Plate Lukas

Plate Lukas lässt sich sehr gut in einer To-Go box mitnehmen und am nächsten Tag verzehren. Mit etwas weniger Inhalt kannst du es problemlos aufrollen und in Alufolie wie einen Dürüm Döner verpacken und wo immer du willst ohne Besteck und Teller genießen. Achte beim abgießen der Linsen, dass keine Flüssigkeit mehr übrig bleibt, sonst weicht dein Wrapteig zu sehr auf.

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share