Plate Hubertus

Süßkartoffel mit Zuccini-Sprossen Gemüse

Zu meinen Leibspeisen gehören jene Gerichte, die Süßkartoffel beinhalten. Das orangene Powergemüse ist eigentlich gar keine Kartoffel, wird jedoch fast genauso wie gewöhnliche Kartoffeln zubereitet. Ob im Wasser kochend, im Ofen, in der Friteuse oder auf dem Grill – wie du deine Süßkartoffel verarbeitest,  ist ganz dir überlassen. Wenn es schnell gehen soll, dann ist die Kartoffel im Wasser die Beste und zugleich schonendste Variante. Ein leckerer Dipp und Pfannengemüse dazu und ein gesundes und sättigendes Gericht ist ohne viel Aufwand gezaubert.

Plate Luis
Zubereitungszeit: 20/45 Minuten

Equipment: kleine Schüssel, Pfanne,  großer Topf/Backofen

Zutaten:
So geht´s:
  • 2 große Süßkartoffeln
  • ½ Zucchini
  • 1 Handvoll Sprossen
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Saure Sahne
  • 2 EL Naturjoghurt
  • Zitrone
  • Chili
  • (gerösteter) Kerne/Nuss mix (z.B. Mandeln, Kürbiskerne, Sonnenblumenkerne)
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1 Knoblauchzehe
  • (getrocknete) Kräuter
  • Öl
  1. Die Süßkartoffeln mit einer Gabel einstechen und im kochendem Wasser 20 Minuten weich kochen. Alternativ kannst du die Kartoffeln auch ca. 45 Minuten im Ofen garen!
  2. Währenddessen Knoblauchzehe in feine Stückchen schneiden und die Hälfte davon mit der sauren Sahne und dem Naturjoghurt in einer Schüssel vermengen. Mit Zitronensaft, Pfeffer und Salz abschmecken und beiseite stellen.
  3. Anschließend Zucchini Hälfte noch einmal halbieren und in feine Halbmonde schneiden. Chili ebenfalls in ca. acht feine Ringe schneiden. 
  4. Den übrigen Knoblauch zusammen mit der Chili in einer Pfanne in etwas Öl anbraten. Anschließend Zucchini-Halbmonde dazugeben und scharf anbraten. Zuletzt die Sprossen waschen und in die Pfanne dazugeben. Alles vermengen und die Pfanne für ein paar Minuten mit einem Deckel abdecken.
  5. Die inzwischen weiche Kartoffel aus dem Wasser nehmen, halbieren und auf den Teller geben. Das Pfannengemüse darüber verteilen und den Dip
  6.  
Plate Luis
Plate Luis
Plate Luis

Die Süßkartoffel kannst du selbstverständlich auch durch eine herkömmliche Kartoffel ersetzen. Das Gericht eignet sich übrigens auch sehr gut zum Grillen. Einfach die Kartoffel in etwas Alufolie in die Grillglut legen und warten bis die Kartoffel weich ist. Das restliche Gemüse kann in einer Aluminiumschale auf dem Grill währenddessen gar werden.

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share