Plate Ludwig

Pikante Soja-Taccos mit Joghurtdip auf Babyblattspinat

Taco-Abende sind jedes Mal ein geschmackliches Highlight. Ob mit und Guacamole oder mit der klassischen Hackfleischfüllung – die knusprigen Schiffchen schmecken in vielerlei Variationen! Plate Ludwig ist ein vegetarisches oder optional veganes Taco-Gericht, das in wenigen Minuten zubereitet ist. Frischer Blattspinat sorgt bei diesem Plate für frische Vitamine.

Ich habe für dieses Gericht statt die klassischen Tacos Wraps verwendet. Damit diese die typische Tacoform bekommen, habe ich sie etwas länger als gewöhnlich mit Hilfe einer Kuchenform im Ofen knusprig fest werden lassen.

Plate Ludwig
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Equipment: Backofen, Pfanne, Schüssel, Sieb
Zutaten (4 Portionen):
So geht´s:
  • 8 Tacos oder 4 Wraps
  • 250g Soja (große Brocken)
  • 1 Zwiebel
  • 2 Knoblauchzehen
  • 150g Mais
  • 400g gehackte Tomaten aus der Dose
  • 400g Kidneybohnen
  • 2EL Tomatenmark
  • 2El Ajvar 
  • Salz
  • Pfeffer
  • Chili
  • Muskatnuss
  • 8 EL Joghurt
  • Kresse
  • 100g frischer Babyblattspinat
  • Olivenöl
  • Zitronensaft

 

Optional Vegan: den Joghurt durch Sojajoghurt ersetzen

  1. Die Sojabrocken in lauwarmen Wasser in einer Schüssel aufweichen und Salz hinzugeben. Ca. 8-10 Minuten ziehen lassen.
  2. Wenn du Wraps verwendest: Zwei Wraps hochkant nebeneinander in eine Kuchenform platzieren und in den Ofen für ca. 7-10 Minuten geben bis die Wraps in ihrer neuen Form hart geworden sind. Danach die Temperatur runter drehen. Wenn du Tacos verwendest, die Tacos lediglich im Ofen aufwärmen.
  3. Währenddessen Knoblauch, Zwiebeln und Chili fein schneiden und in etwas Öl in einer Pfanne andünsten.
  1. Die Sojabrocken abgießen und in der Pfanne  unter Tomatenmark anbraten. 
  2. Reis, Kidneybohnen und die Dosentomaten sowie Ajvar dazugeben und alles aufköcheln lassen. Ggf. etwas Wasser hinzugeben.
  3. Muskatnussgewürz in die Pfanne hinzugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Während die Sojapfanne vor sich hin köchelt, den Blattspinat waschen, auf den Tellern verteilen und einen Schuss Zitronensaft sowie ein wenig Öl darüber träufeln.
  5. Auf den Boden jedes Tacos zunächst einen EL Joghurt streichen und anschließend das Soja-Bohnengemisch in die Tacos befüllen.  Den Taco auf dem Spinat platzieren. Als letztes einen weiteren EL Joghurt auf den Taco geben, mit etwas Kresse garnieren und Salz und Pfeffer darüber streuen.
Aufweichen der Soja-Brocken
Plate Ludwig
Soja-Bohen-Pfanne
Plate Ludwig
Wraps zu Tacos verwandeln

Meiner Meinung nach ist Plate Ludwig das ideale Gericht für Fleischliebhaber, die ihren Fleischkonsum reduzieren wollen. Die pikante Würze bei diesem Gericht verwandelt die Soja-Brocken zu einer geschmackvollen Fleischalternative. Also: wer Lust auf Hühnchen und Co hat aber mal eine vegetarische Variante ausprobieren möchte, der sollte Plate Ludwig unbedingt nachkochen. 

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share