Plate Linus

Lauwarme Ziegenkäse Bruschetta mit Schmortomaten

Die perfekte Vorspeise oder das perfekte Fingerfood für die nächste Gartenparty. Das ist für mich Plate Linus: Cremige Quark-Ziegenkäsecreme auf knuspriger Brotscheibe. Getoppt wird diese Basis mit in frischen Kräutern gebackenen Cocktailtomaten. Die Schmortomaten geben der Bruschetta Alternative eine süßlich-fruchtige Note. Alle Zutaten sind in jedem üblichen Supermarkt erhältlich. Der simplen Zubereitung steht nichts mehr im Wege.

Plate Linus
Zubereitungszeit: 40 Minuten
Equipment: mittelgroße Schüssel, Backofen, Pfanne
Zutaten (für 3 Vorspeisen):
So geht´s:
  • 6 Scheiben Baguette/ halbe Chiabattascheiben
  1. 20 Cocktailtomaten (gerne am Strang)
  • Olivenöl (gerne hochwertiges Öl verwenden)
  • 2TL brauner Zucker
  • 150g Ziegenfrischkäse
  • 200g Quark (20%)
  • 1 Strang frischer Rosmarin
  • 25g Pinienkerne
  • Salz
  • Pfeffer
  • 1TL Zitronensaft
  • 1 Knoblauchzehe

  1. Zunächst den Backofen auf 180 grad vorheizen.
  2. Die Tomaten am Strang waschen und in die Backofenform legen. Etwa 3EL Öl über die Tomaten träufeln, den Rosmarin darüber verteilen und den Zucker, etwas Salz und Pfeffer drüber geben. Die Tomaten bei 120 Grad schonend 30-35 Minuten backen.
  3. Währenddessen in einer Schüssel den Ziegenkäse mit dem Quark und Zitronensaft gleichmäßig vermengen und zur Seite stellen.
  4. Die Brotscheiben zurecht schneiden.
  5. Die Knoblauchzehe schälen und die Brotscheiben damit einreiben.
  6. Wenn die Tomaten noch ca. 10 Minuten Schmorzeit haben, die Brotscheiben neben die Backform auf das Ofengitter legen und knappe 10 Minuten knusprig backen.
  7. In der Zeit in einer beschichteten Pfanne die Pinienkerne auf niedriger Hitze goldbraun backen.
  8. Sobald die Tomaten geschmort sind und sich ein Saft aus dem Fruchtfleisch und dem Öl gebildet hat Form sowie Brotscheiben aus dem Ofen holen. 
  9. Nun erst die Ziegenkäsecreme auf die Brotscheiben schmieren. Darauf jeweils 3-4 Cocktailtomaten geben und mit einem Löffel etwas des Suds auf das Brot träufeln lassen. Zum Schluss ein paar Pinienkerne hinzugeben und noch warm servieren.
Frische knackige Cocktailtomaten
Plate Linus
Geschmorte Tomaten und Tomatensud
Plate Linus
Plate Linus

Mit Plate Linus lässt du bei deinen Gästen sicherlich einen bleibenden Eindruck. Das Beste an diesem Gericht ist: Es ist so wunderbar einfach und lässt sich auch unproblematisch in großen Mengen zubereiten. 

 

Übrigens:  Wenn du noch ein Rest des Tomatensuds übrig haben solltest, dann bloß nicht wegschmeissen. Diese süßliche Soße gibt Salatsoßen oder roten Nudelsoßen eine perfekte Würze.

Plate Linus
Plate Linus

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share