Plate Giorgina

Kürbis-Rucola Gnocchi mit Rucola und Cocktailtomaten

Sattmacher und Gemüsebombe. Gnocchi in cremiger Kürbissoße und frischer Rucola zaubern ein herrlich buntes Gericht auf den Teller. Ich habe am Tag zuvor eine Kürbissuppe gemacht und den Rest der Suppe (Bowl Clarissa) als Soßenbasis verwendet, dann ging das Gericht ganz fix.  

Plate Giorgina
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Equipment: Pfanne, zwei Töpfe 
Zutaten (für zwei Personen):
So geht´s:
  • 400g Gnocchi (fertige oder selbstgemachte)
  • 150g Hokkaido Kürbis
  • 15 kleine Cocktailtomaten
  • 125g Mozzarella
  • zwei volle Hände Rucola
  • ½ rote Zwiebel
  • Kürbiskerne
  • ein Schuss Milch (Kokosmilch funktioniert auch gut)
  • etwas Zitronensaft
  • Wasser
  • etwas Öl
  • Kurkuma
  • Salz 
  • Pfeffer
  • Ingwer
  • frische Chili

Wer Kürbispüree schon vorbereitet hat, kann Schritt 1+2 überspringen.

  1. Den Kürbis entsteinen und in kleine Würfel schneiden. Die Kürbisstücke in einen großen Topf geben und so viel Wasser hinzugeben, sodass jedes Kürbisstück Wasserkontakt hat. So lange kochen, bis die Stücke weich sind (ca. 10 Minuten).
  2. Den Topf vom Herd nehmen und alles fein pürieren bis keine Stücke mehr vorhanden sind. Die (Kokos)milch sowie einen Spritzer Zitronensaft und etwas Kurkuma unterrühren und den Topf auf kleiner Hitze stehen lassen(nicht kochen)
  3. In einer Pfanne zunächst Kürbiskerne anrösten und in einer Schale bereitstellen. Danach Chili und Ingwer fein sowie Zwiebeln in kleine Würfel schneiden. In der Pfanne mit Öl alles glasig andünsten.
  4. Danach Wasser zum kochen bringen, dann Temperatur runterschalten und Gnocchi ins Wasser geben und warten bis sie an der Oberfläche schwimmen, dann sind sie fertig.
  5. Währenddessen Tomaten halbieren und in die Pfanne geben. Danach das Kürbispüree dazugeben und alles miteinander vermengen und mit Salz und Pfeffer würzen.
  6. Gnocchiwasser abgießen und die Gnocchi in die Pfanne mit der Soße vermengen.
  7. Mozzarella in kleine Stücke schneiden und in der Pfanne verteilen. Rucola waschen und die Hälfte ebenfalls dazugeben. Die Pfanne mit einem Deckel abdecken und für ca. 5 Minuten auf niedriger Temperatur stehen lassen bis der Käse geschmolzen ist.
  8. Die Gnocchi auf einem Teller anrichten, den übrigen Rucola darüber verteilen und die gerösteten Kürbiskerne drüberstreuen.
Plate Giorgina
Zutaten
Plate Giorgina
Kürbisgnocchi
Plate Giorgina
Mozarella auf Gnocchi

Am besten schmecken die Gnocchi  natürlich selbstgemacht. Wer hierfür keine Zeit hat, für den lohnt sich ein Blick in die Frische-Theke des Supermarkts. In vielen herkömmlichen Supermärkten wie Rewe oder Edeka werden hier oft frische Gnocchi angeboten. 

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share