Mango Chutney Iris

Mango-Chutney Iris

Mango-Chutney Iris

Fruchtiges Mangochutney mit Orange (vegan)

Aufstriche sind etwas Herrliches. Sie können eine einfache Brotzeit im null komma nix aufpeppen und besonders machen. Neben diversen Hummus- und Frischekäseaufstrichen gehört ein leckeres Chutney in meinen Kühlschrank. Nach Lust und Laune dürfen es verschiedene Geschmäcker sein. Eins meiner Lieblingschutneys ist Iris. Dieses ist mit Mango und einem Hauch Orange richtig fruchtig und schmeckt sowohl auf der Käseplatte, als auch auf dem Brot wie z. B. auf der Stulle Herbert. Die Veganer unter euch dürfen sich übrigens auch freuen: Iris ist komplett vegan (sofern du Agavensirup statt Honig verwendest!

Mango Chutney Iris
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Equipment:große Pfanne, Stampfer, Orange/Zitronenpresse, 2 Einweggläser
Zutaten (2 Einweggläser):
So geht´s:
  • 3 reife Mangos
  • 1 Orange
  • 2 Limetten
  • 1 Zwiebel
  • Senfkörner
  • Schwarzer Sesam
  • 1 EL Agavensirup (oder Honig)
  • ½ Chili (je nach Schärfe)
  • Ingwer (4cm)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1 Zimtstange
  • etwas Wasser

  1. Zunächst die Mangos in (sehr) kleine Würfel schneiden und mit etwas Wasser in einer Pfanne auf mittlerer Stufe erhitzen, sodass sie weich werden..
  2. Zwiebeln, Ingwer, Knoblauch und Chili sehr fein schneiden und zu den Mangos geben. Alles miteinander vermengen und leicht aufköcheln lassen.
  3. Wenn die Zwiebeln glasig und die Mangostücke weich sind mit einem Stampfer wenn nötig alles zuerstampfen, sodass keine großen Stücke mehr übrig sind.
  4. Agavensirup oder Honig sowie Senfkörner und Sesam hinzugeben.
  5. Die Limetten auspressen und ebenfalls in das Chutney mischen. 
  6. Die Zimtstange in das Chutney geben und das Ganze unter gegelgentlichen Rühren nun für ca. 20 Minuten auf kleiner Temperatur einköcheln lassen bis eine dickliche Masse entsteht. 
  7. Die Orange auspressen und den Saft sowie das abgesetzte Fruchtfleisch unter das Mangochutney mischen. Nach ca. 3 Minuten die Pfanne vom Herd nehmen.
  8. Das Chutney entweder noch warm geniessen oder abgekühlt in die Einweckgläser abfüllen.  
Plate Herbert
1. Zutaten
Mangochutney
2. Mango Chutney Iris
3. Plate Herbert

Achte unbedingt darauf, dass du die Orange erst kurz vorm Schluss hinzugibst, sonst bekommt Iris einen bitteren Geschmack. Beim Abschmecken kannst du optional  natürlich mit etwas mehr Chili zusätzliche Schärfe hinzugeben. Das Chutney hält sich am besten in Einweckgläsern im Kühlschrank gelagert. Innerhalb 2-3 Wochen solltest du es verzehren (so lange hält es bei mir jedoch eh nie). Probiere z.B. Plate Herbert aus (siehe Bild) – eine warme Vollkornstulle mit Halumnikäse, Ruccula und Mangochutney Iris.

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share