Bowl Luisa

Karotte-Kartoffel-Kokos Süppchen mit Grünkohlcrunch

KKK – oder einfach Karotte,Kartoffel und Kokos – einer meiner persönlichen Powerkombis. Regionales Gemüse getoppt mit saisonalen knusprigen Grünkohl und Walnüssen und dazu eine leckere geröstete Scheibe Walnussbrot: Bowl Luisa  ist ein feines veganes Herbstgericht, das nur wenige Zutaten erfordert. Ich habe die Suppe mit meiner liebsten Freundin Luisa genossen. Dazu gab es Feldsalat mit Granatapfelkernen und einen fruchtigen Weisswein aus Südtirol.

Bowl Luisa
Zubereitungszeit: 35 Minuten
Equipment: großer Topf, Mixer/Stampfer, Pfanne, Backpapier 
Zutaten (3 Portionen):
So geht´s:

 

Für das Kartoffelpüree:

  • 12 Karotten
  • 2-3 mittelgroße Kartoffeln
  • 100ml Kokosmilch
  • ½ Zwiebel
  • 2cm frischen Ingwer
  • Wasser
  • 1 Knoblauchzehe
  • etwas Öl
  • frisches Brot (z.B. Wallnussbrot)
  • 4-5 Walnüsse

 

Für den Crisby Kohl

  • 1 Hand voll Grünkohlblätter
  • Öl
  • (Meer)salz
  • Chili

 

 

Weintipp: Kerner “Luxs” 2019 Weingut Niklas

  1. Die Zwiebel sowie den Ingwer fein schneiden und in etwas Öl in einem großen Topf andünsten. Den Ofen vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen
  2. Die Karotten schälen, Enden entfernen und in ca. 2cm Stücke schneiden und in den Topf geben. Kartoffeln ebenfalls schälen und dazu geben. Das ganze kurz andünsten und dann mit so viel Wasser aufgiessen, sodass das Gemüse bedeckt ist. Topfdeckel drauf und weich kochen lassen. Ggf. nach und nach immer etwas Wasser dazugeben.
  3. Währenddessen den harten Strunk von den Kohlblättern entfernen und die Blätter in kleine Stücke schneiden.  Auf das Backpapier geben und etwas Öl über die Blätter träufeln. Chili klein schneiden und zusammen mit dem Meersalz über den Grünkohl geben. Alles gut miteinander vermengen und mit etwas Abstand auf dem Blech verteilen, sodass die Blätter nicht zu dicht aneinander liegen. Den Kohl für ca. 15-20 Minuten auf 180 Grad im Backofen rösten bis die Chips dunkel und knusprig werden. (Regelmäßiges Checken vermeidet verbrannte Kohlchips)
  4. Während die Chips rösten, den Topf mit dem weichen Gemüse vom Herd nehmen und mit einem Mixer alles fein pürieren und ggf. Wasser hinzugeben. Die Kokosmilch einrühren und für ein paar Minuten auf niedriger Hitze köcheln lassen.
  5. Brotscheiben mit frischen Knoblauch bestreichen und in etwas Öl in einer Pfanne  von beiden Seiten rösten. In der Zeit die Walnüsse grob hacken und zu dem Brot in die Pfanne  geben und auf kleiner Hitze rösten. 
  6. Zum Anrichten, mit einem Suppenlöffel die orangene Suppe in einen tiefen Teller geben und knusprigen Grünkohl sowie die Walnüsse dazu geben und das warme Brot dazulegen.
  7.  
Bowl Luisa
Zutaten Bowl Luisa
Grünkohl crunch
Grünkohlchips
Bowl Luisa
Karotte-Kartoffel-Kokos Süppchen
Bowl Luisa
Bowl Luisa

Wer von Bowl Luisa satt werden möchte, sollte das Süppchen in dicker Konsistenz lassen. Je mehr Wasser hinzugegeben wird, desto flüssiger und leichter wird die Suppe, sodass sie sich auch als Vorspeise hervorragend eignet. Der geröstete Grünkühl ist im übrigen auch ein leckerer Snack für einen kuscheligen Abend auf der Couch und damit eine gesunde Alternative zu fettigen Chips. Daher eignet es sich direkt etwas mehr als nur eine Hand voll zu rösten! Zur Suppe schmeckt ein Feldsalat mit Garantapfelkernen und fruchtiger Traubensaftsoße.

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Für LP

Like & Share