Bowl August

Herzhaft-süsser Blumenkohlreis mit Früchten und gerösteten Cashews

Blumenkohlreis ist eine leckere und zugleich kohlenhydratarme Alternative zu herkömmlichen Reis. Außerdem lässt er sich wesentlich schneller zubereiten. Statt lange Kochzeit wird dieser gerade einmal in ein paar Minuten mit dem Zerkleinerer zerhackt und in der Pfanne kurze Zeit gedünstet. Der Fake-Reis schmeckt sowohl warm als auch kalt sehr gut. Und da ich mich bei Plate August für einen warmen Salat  entschieden habe, wird hier der Reis gedünstet serviert. Die Salat-Soße auf Apfelsaftbasis sowie Mango, Trauben und getrocknete Cranberries sorgen für ein süss-fruchtiges Geschmackserlebnis. Ob im Winter oder im Sommer – Bowl August ist das besondere Reisgericht und schmeckt zur jeder Jahreszeit.

Bowl August
Zubereitungszeit: 20 Minuten
Equipment: Zerkleinerer/Reibe, große Pfanne
 
Zutaten (3 Portionen):
So geht´s:

Für den Blumenkohlreis

  • 1 Blumenkohl
  • 1 Mango
  • eine Hand voll Cranberries
  • 200g frischer Babyblattspinat
  • 1 Hand voll Trauben 
  • ½ Hand Cashewnüsse
  • Petersilie

 

Für die fruchtige Salat-soße:

  • 3El Sesamöl
  • 1EL Kokosöl
  • 2EL helle Balsamicocreme
  • 1El Rotweinessig
  • 2EL Apfelsaft
  • 1 Spritzer Zitrone
  • 1EL Agavensirup/Honig
  • Salz
  • Pfeffer
  1. Für den Blumenkohlreis die einzelnen rohen Röschen im Mixxer zu Reis zerkleinern. Alternativ funktioniert auch eine herkömmliche Reibe.
  2. In einer Pfanne die Cashewnüsse auf niedriger Temperatur goldbraun anrösten und zur Seite stellen.
  3. Die Trauben waschen und vierteln. Die Mango schälen und 9 Streifen entlang des Kerns schneiden. Den Rest der Mango in kleine Würfel schneiden.
  4. Nun die Soße herstellen. Hierfür alle Zutaten der Salatsoße in einem Glas  miteinander gut vermengen. 
  5. Den Blattspinat waschen. Die Hälfte davon mit etwas Salatsoße in einer Schüssel vermengen.
  6. In einer großen Pfanne Kokosöl erhitzen und den Blumenkohlreis  schonend dünsten. Die Cranberries sowie den restlichen Blattspinat (ohne Soße) hinzugeben und beides ca. fünf Minuten auf mittlerer Temperatur garen.
  7. Die Pfanne vom Herd nehmen und die restliche Salatsoße sowie die Mangowürfel mit dem Reis vermengen.
  8. Auf die Teller den Blattspinat geben und darauf den Blumenkohlreis geben. Jeweils drei  Mangoscheiben pro Teller und ein paar Traubenviertel anrichten und die gerösteten Cashewnüsse sowie etwas Petersilie darüber geben.
  9. Ggf. etwas zusätzlichen Agavensirup mit Wasser mischen und über den Salat träufeln.
Bowl August Zutaten
Zutaten
Cranberries Cashew
Cranberries & Cashew-Nüsse
Bowl August
Bowl August

Bei Plate August habe ich den Blumenkohl in der Pfanne warm zubereitet. In warmen Sommertagen bietet es sich aber auch an, den Blumenkohl kalt zu servieren. Auch im rohen Zustand ist Blumenkohl gut verträglich und behält bei dieser Zubereitung sogar mehr Vitamine als  wenn du ihn kochst oder brätst.

Ausprobiert und genau so überzeugt wie ich? Ich freue mich dein nachgezaubertes Gofoyo-Gericht zu sehen.

Setze dafür einfach unter dein Instagrambild den Hashtag #gofoyofood!

xxx, Lea

Like & Share